Abonnieren

Technische Aufklärung ist ein Podcast. Das heißt, du kannst ihn auf der Webseite hören, er ist aber auch über eine Podcast-Software kostenlos abonnierbar, sodass automatisch die neuste Folge nach Erscheinen auf dein Smartphone/deinen Computer heruntergeladen wird. Diese Software nennt man auch Podcatcher oder Podcast-Client.

Wenn du schon einen Podcatcher installiert hast, kannst du den Podcast mit einem Klick auf diesen Button ganz einfach abonnieren:

Abonnieren mit iTunes

Technische Aufklärung ist im iTunes Podcast-Verzeichnis (Teil des iTunes Stores) gelistet und somit über iTunes oder Apples Podcasts-App abonnierbar. Die ist auf neueren iPhones und iPads übrigens schon vorinstalliert. Zum Abonnieren einfach auf die Grafik klicken:

Technische Aufklärung in iTunes abonnieren

In iTunes kannst du auch eine Bewertung vornehmen, wenn du magst.

Abonnieren mit anderen Podcatchern

Es gibt eine ganze Menge anderer Podcatcher auf den verschiedenen Betriebssystemen wie Windows, macOS, iOS, Android, Windows Phone etc. Bekannte Podcatcher sind:

iOS:

Android:

Eine sehr ausführliche Feature-Übersicht aller Podcatcher gibt es hier. Wenn Technische Aufklärung im Podcatcher deiner Wahl nicht über die Suchfunktion zu finden ist, musst du den Feed manuell eintragen. Unten sind alle verfügbaren Feeds dieses Podcasts aufgeführt. Wenn du dich nicht damit auskennst, nimm einfach den ersten, kopiere ihn und füge ihn im Podcatcher an entsprechender Stelle ein:

MP4 AAC: https://technische-aufklaerung.de/feed/m4a/
MP3:     https://technische-aufklaerung.de/feed/mp3/
Vorbis:  https://technische-aufklaerung.de/feed/ogg/
Opus:    https://technische-aufklaerung.de/feed/opus/

2 Gedanken zu „Abonnieren

  1. Wenn ich mit Android und beyondpod abonnieren will, wird die feed-adresse ohne // nach dem http: übergeben.
    Hab “let device decide” gewählt.

    1. Danke für die Info. Hast du mit dem Podlove Subscribe Button (der oberste Button) abonniert? Falls ja, würde ich dich bitten, einen Bugreport auf Github zu erstellen, da ich das Problem mangels Android-Gerät nicht nachvollziehen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.